Menü
Sie befinden sich hier: Home › Schule und Organisation › Beratungsangebote

Beratungsangebote

In der Teilzeitberufsschule besteht zum Einstieg in die Ausbildung ein besonderes unterrichtliches Angebot, das die Auszubildenden explizit mit ihrem neuen Lebensabschnitt und ihrer neuen Rolle in der Berufsausbildung konfrontiert.

Es soll gleichzeitig mithilfe verschiedener Module ein gutes Klassenklima entwickelt werden, um eine lernfreundliche Atmosphäre und gegenseitiges Vertrauen aufzubauen.

Durch Diagnose, Förderung und Beratung werden die Lernprozesse individualisiert und auf die unterschiedlichen Belange eingegangen. Maßgebendes Ziel des Berufseinstiegskonzepts ist es, die Basis für eine erfolgreiche Ausbildung zu schaffen.


Folgende Anlaufstellen an der Paul-Julius-von-Reuter-Schule bieten Hilfe und Unterstützung:

Klassenlehrer / in: Ihr Klassenlehrer / Ihre Klassenehrerin ist bei allen Fragen Ihre erste Ansprechperson und unterstützt Sie gern mit Zeit und Rat.

SV-Lehrer: Sie können bei Konflikten zwischen Ihnen und Lehrkräften vermittelnd eingreifen. Verbindungslehrkräfte sind Herr Herold und Frau Siegel.

Beratung Sucht- und Gewaltprävention: In diesen Fragen ist Herr del Coz Ihr Ansprechpartner. Sprechstunden finden jeden Dienstag ab 11:30 Uhr statt und selbstverständlich auch nach persönlicher Vereinbarung.

Alle Lehrkräfte, die Sie gern in diesen Fragestellungen beraten und soweit wie möglich unterstützen, unterliegen selbstverständlich der Verschwiegenheitspflicht.

Ausbildungsbegleitende Hilfen (abH): Wenn in bestimmten Lernfeldern oder Fächern Unterstützungsbedarf vorliegt, besteht die Möglichkeit, diese Maßnahme in Anspruch zu nehmen.

Ihr erster Ansprechpartner hier ist Ihre Klassenlehrerin / Ihr Klassenlehrer.

QuABB

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link: QuABB